Bügeleisen entkalken

Das Bügeleisen ist verkalkt, was kann man machen?

Das Ergebnis nach dem Bügeln wird erst dann ansehnlich, wenn das Bügeleisen auch im guten Zustand ist. Sie erkennen ein verkalktes Dampfbügeleisen oder eine Dampfbügelstation spätestens beim Bügeln von dunkler Kleidung, da weiße Rückstände des Kalks auf der Kleidung zurück bleiben.

Wenn Ihr Dampfbügeleisen die Stoffe nicht mehr ordentlich glättet kann es sich ebenfalls um den hartnäckigen Kalk handeln. Da der Kalk die kleinen Löcher in der Sohle des Bügeleisens verstopft, kann der Dampf nicht mehr entweichen und das Ergebnis des Bügelns leidet erheblich darunter. Schuld an den Ablagerungen ist der Kalkgehalt des Wassers.

Dampfbügeleisenentkalker

 Kalkablagerung bewährte Hausmittel

Um Ihr Dampfbügeleisen von diesem Kalk zu befreien, helfen oft bewährte Hausmittel. Der erste Schritt beim Entkalken Ihres Bügeleisens besteht darin eine Essiglösung, gegen den Kalk im Bügeleisen, vorzubereiten. Nahezu in jedem Haushalt gibt es Essigsäure oder Essigessenz, da Essig des öfteren als Speisewürze beim Kochen Anwendung findet.

Für die Entkalkung ist die Essigessenz am effektivsten, da sie ein Konzentrat ist. Nun geht es ganz schnell und einfach. Sie nehmen ein Glas Wasser und zwei Esslöffel Essigessenz und mischen diese in einem geeigneten Behälter, am besten mit verengtem Ausguss zum sauberen Einfüllen in das Bügeleisen.

Der zweite Schritt ist das Einfüllen der Lösung in den Wassertank des Bügeleisens und das Einwirken der Lösung. Um die Öffnungen der Bügelsohle ebenfalls zu entkalken, heizen Sie das Bügeleisen kurz auf und lassen sie drei bis vier mal Dampffontänen aufsteigen. Somit dringt die Lösung in die kleinen Düsen und entkalkt am zuverlässigsten. Nun lassen Sie das Essigwasser ein wenig im Bügeleisen um den Kalk einweichen zu lassen. Nach dem Einwirken wird der Vorgang ein weiteres mal wiederholt: aufheizen, Dampf ablassen und einwirken lassen.

Da Essig einen beißenden Geruch verursacht, wird nach dem Ablassen des Essigwassers mit klarem Wasser nachgespült.

Vergessen Sie nicht mit dem klaren Wasser ein paar mal Dampf abzulassen, damit die Essiglösung ebenfalls aus den Drüsen entfernt wird.

Die Alternative

Wer den Geruch des Essigs nicht erträgt, kann auf Zitronensäure zurückgreifen. Diese erfüllt den selben Zweck, duftet angenehm und gelingt genauso wie bei der Essigmischung. Es können anstelle der Hausmittel natürlich auch professionelle Reinigungsmittel, wie z.B. Bügeleisen-Entkalker von Prym, benutzt werden.

Um die Kalkablagerung überhaupt erst zu vermeiden, empfiehlt es sich destilliertes Wasser für den Dampf zu benutzen. Dieses enthält keinen Kalk. Destilliertes Wasser kann in der Drogerie oder in der Apotheke gefunden werden. Jedoch ist nicht jedes Bügeleisen geeignet für destilliertes Wasser oder auch für die bewährten Hausmittel. Ein Blick in die Bedienungsanleitung des Bügeleisens liefert meist Hinweise auf die entsprechende Reinigung.

 

Teilen auf: